FunMade.de Just kidding – Hannover

5Jul/111

Google+ ist an den (Beta-)Start gegangen

So, da ist sie also, die lang erwartete Konkurrenz zu Facebook. Sie kommt aus dem Hause Google und heißt "Google+" bzw. "GooglePlus".

Dem ersten Schritt des "+1"-Buttons (ich berichtete)(und habe den Button auch auf den wichtigsten Seiten von Hannover-Net.de implementiert) folgt also das große Ganze.

Nun hatte ich das Glück, bereits in der Beta-Phase eine Einladung erhalten zu haben und erste Gehversuche  unternehmen zu können. Für ein Fazit ist es aber definitiv zu früh. Erste Eindrücke teile ich aber gern:

An manchen Stellen ist es echt klasse (z.B. die Organisation und Benutzerfreundlichkeit der "Circles"), an anderen Ecken fehlt etwas (z.B. ein analoges Konstruckt zu den Fansites von Facebook für die Unternehmensdarstellung und Kommunikation - ohne ein extra Account anlegen zu müssen) und wieder andere Features werd ich wohl nicht richtig nutzen (z.B. die "Sparks", da fehlt die Zusammenbringung mit dem "Reader"). Letztlich ist "Buzz" noch eine parallel laufende Nummer, die ich in den Stream integriert wohl besser fände...

Aber hey, es ist die Beta Phase. Unternehmensseiten sollen angeblich folgen und den Rest wird man sehen. Derzeit tummeln sich eh die üblichen Verdächtigen dort rum und experimentieren. Bin gespannt, wie es sich entwickeln wird...

Mich findet Ihr übrigens bei Google+ hier: https://profiles.google.com/buetehorn

 

26Mrz/110

iPad2 Wahnsinn und ich mittendrin

Ich dachte, ich sei zu alt für so eine Aktion...
Freitag den 25.03.11 um 17Uhr startete der Verkauf der neuen iPad Generation in den Apple Geschäften. 'Mein' Händler hat mit Vorbestellungslisten gearbeitet und da war ich letztlich doch recht weit oben. Nachts um 1:30h bekam ich eine Mail mit der Auftragsbestätigung und dem Hinweis ‚mein’ Gerät sei für mich zwischen 17 und 20 Uhr abholbereit. Und nur dann. Würde ich es nicht abholen, würde es den nächsten Tag in den freien Verkauf gehen. Eine Verständliche und wie ich finde faire Vorgehensweise.
Konsequenz: Ich muss am Tag des Verkaufstarts in das Geschäft rein...

Bereits einen Monat zuvor hatte ich Foto vom Verkaufstart in den USA und den langen Schlangen vor den Stores gesehen. Am Nachmittag des 25. selbst, sah ich dann Berichte über die ersten Wartenden vorm Apple Store München, 400(!) an der Zahl. Upps, da wurde mir erst klar, was mir bevorstehen könnte und schon war ich auf dem Weg zum Geschäft (ich war ca. um 16.30Uhr dort). Okay, da warteten doch schon einige, allerdings 'nur' 100-150. Ich reihte mich ein und es dauerte nicht lange und die Schlange hinter mir war genauso lang wie vor mir. Netter Service vom Shop: Sie haben an die Wartenden Snickers verteilt (wenn’s mal wieder länger dauert – by the way: Eine gute Idee für eine Promo-Aktion des Schokoriegelherstellers).

Nun formten sich Diskussionen, Wunschlisten wurden gegenseitig aufgezählt und die Spekulationen über vorhandene Stückzahlen entbrannten. Ich hab meine Mail erst mal nicht erwähnt, hätte die Stimmung sicherlich gedrückt. In dem Moment erzählt ein anderer Mitwartender mit vor Stolz geschwellter Brust, dass er eine solche Mail bekommen hätte. Erst Stille, dann eine Traube um ihn und seinen Ausdruck herum, dann wieder Stille und schließlich wilde Diskussionen. Nach und nach outeten sich weitere und auch ich, woraufhin die netten Gespräche deutlich zurückgingen.

Doch alles schien vergessen als die Tür geöffnet wurde. Plötzlich wieder Freude und Hoffnung in den Gesichtern, Gedränge in der Schlange und plötzlich: Stillstand. Die haben die Tür wieder zugemacht... Klugerweise wurden die Wartenden in Intervallen eingelassen. Wieder wurde spekuliert, diskutiert und gehofft. Nach einer guten Stunde in der Schlange kam auch ich durch die Tür. Froh, wieder tief durchatmen zu können. Ich gab meinen Mailausdruck ab, bekam mein Gerät und schon war ich wieder draußen. Jetzt galt es nur noch den Spießrutenlauf durch die Warteschlange zu überstehen, denn die Abgefertigten wurden durch einen Hausflur rausgeschleust, der in der Mitte der Schlange endete. Neidische Blicke gingen hinter jedem her, der eine Tüte in der Hand hielt. Gut, dass es letztlich nur um ein Elektro-Spielzeug geht und nicht um Grundnahrungsmittel im Krisengebiet. Dann plötzlich hatte ich es geschafft: Ich war daheim, packte mein neues iPad aus, begann einzurichten und dachte mir, wie überrascht die Jungs im Geschäft wohl geschaut hätten, wenn ich nach dem Schlangestehen im Laden um Beratung zur Konfiguration eines PowerMac gebeten hätte....

Wie gesagt, ich hätte nie gedacht, dass ich mich jemals in so eine Schlange einreihen würde, aber es hat sich nun mal so ergeben, es waren (bis zu meinem Outing) auch recht nette Gespräche dabei und letztlich zählt nur: ich hab’s!

Und so hab ich es bislang erlebt:
· Wie konnte ich nur ohne 🙂 ?
· Das Ding ist flacher und leichter, das macht sich echt bemerkbar.
· Die Geschwindigkeit hab ich bislang nur beim Abspielen von DivX Videos erlebt, die (VCL-App, subjektiv empfunden, kein Benchmark) flüssiger laufen. Bin aber auf die optimierten Apps gespannt.
· Die Kameras sind vorhanden aber eher schwach auf der Brust. Allerdings mal ernsthaft: wer benutzt das iPad als Kamera? Für FaceTime reichten sie aus.
· Das SmartCover ist einfach cool und praktisch. Ich wundere mich noch immer, dass bei all den Spekulationen niemand so ein Ding auf dem Schirm hatte und Steve Jobs tatsächlich eine Überraschung präsentieren konnte. Einziges Problem: Es ist kein Transportcover, da braucht es noch eine Ergänzung. Mal sehen, was da in den nächsten Wochen auf den Markt kommt.

In Summe: Ein tolles, praktisches und auch produktives Gerät.
Mit einer kleinen Geschichte drum rum.

7Feb/112

Der neue Personalausweis, die Förderung und die Odyssee

Bedarf & Neugier

Seit dem 01. November 2010 kann sich jedermann den neuen Personalausweis bestellen.
Passend: Gültigkeitsende meines alten Ausweises war Ende November, so dass eine Neuanschaffung unumgänglich war. Ich hätte mich auch noch einmal für den alten (ganz nebenbei hier einmal darauf hinweisend: deutlich günstigeren) entscheiden können, aber ich bin ja neugierig. Also griff ich etwas tiefer in die Tasche und war pünktlich am erst möglichen Tag im Bürgeramt, den neuen Personalausweis zu ordern, den wahrscheinlich ersten mit eigenem Personalausweisportal.

Die Kollegen dort versammelten sich gleich einmal um meinen Bearbeiter und guckten alle beim ersten Mal zu. Na ja, ich kann es verstehen und somit war mir der Verzicht auf Abstand zur Wahrung der Vertraulichkeit und Privatsphäre erst im Nachhinein aufgefallen. Hat aber gar nicht weh getan. Da der alte ja nun 30 Tage später seine Gültigkeit verlieren sollte, fragte ich nach einem Übergangspapier bzw. alternativ der Bearbeitungsdauer des neuen. Binnen eines Monats sei das ja gar kein Problem, wurde mir zugesichert... Vorwegnehmend möchte ich darauf hinweisen, dass ich den neuen erst im neuen Jahr, also nach zwei Monaten, bekommen habe.

Ein Monat ohne Personalausweis sollte ja eigentlich gar kein Problem sein, so oft braucht man ihn ja gar nicht. Hab ich gedacht. Es sei denn, man möchte spontan zum Christmas-Shopping ins Ausland (kein Flug ohne) oder auch nur vor Ort im Elektronikmarkt eine DVD besorgen (ec Zahlung mit Unterschrift und anschließendem Kontrollblick ...). Dumm auch, wenn man mit dem Auto in eine Verkehrskontrolle kommt oder gerade mal einen LKW für einen Umzug ausleihen will. Ich glaub, ich habe das Ding noch nie so vermisst.

Wie gesagt, zwei Monate nach der Bestellung kam der angekündigte Brief mit Transport-PIN und PUK (man kennt das vom Handy), der zugleich Hinweis darauf ist, dass ich mir die ersehnte Karte nun endlich abholen kann. Wie mir später gesagt wurde, sei dieser Brief bei vielen Leuten wohl auch mal nicht angekommen. Schön, dass ich nicht bei allen Problemszenarien mitspielen muss.
Bei der Abholung wurde ich danach befragt, ob ich denn schon ein "IT Sicherheitskid" mein Eigen nennen würde. (Zur Erklärung: Damit ist ein zertifiziertes Lesegerät für den Chip im Ausweis nebst Installation der "Ausweis App" gemeint. Das Lesegerät gibt es in verschiedenen Kategorien, mit und ohne eigene Tastatur, mehr oder weniger sicher.) Das bräuchte ich, um mir eine eigene 6stellige Wunsch-PIN zu setzen (nach Eingabe der Transport-PIN, die man dann aber doch nicht dabei haben muss, es geht hier nämlich auch ohne) und um dann auch das Mehr an Möglichkeiten des neuen Ausweises nutzen zu können. "Nein. Ich bekomme ja gerade eben erst den Ausweis..." Da hat mir der nette Mensch am Counter gleich mit Hilfe seines Gerätes die Möglichkeit eröffnet, meine eigene PIN zu setzen, mal ein praktischer Service. Nur gut, dass ich zufällig gerade sechs Zahlen im Kopf hatte.

IT Sicherheitskid & AusweisApp

Tja, jetzt hatte ich das Ding mit den vielen neuen Features in der Tasche, meine Wunsch-PIN war gesetzt... Und nun? Ich brauche so ein IT Sicherheitskid mit der AusweisApp, schon allein wegen des klangvollen Namens. Nach kurzer Preisrecherche verwarf ich die Notwendigkeit ernüchtert. Ach ja, aber dann fand ich da den Hinweis auf so ein Förderungsding:

"Im Rahmen des IT-Investitionsprogramms aus dem Konjunkturpaket II stellt der Bund in den Jahren 2010 und 2011 24 Millionen Euro bereit, um die Verfügbarkeit von Lesegeräten zu fördern. Durch die Förderung können rund 1,5 Millionen so genannte IT-Sicherheitskits kostenfrei oder verbilligt ausgegeben werden."

Ich machte mich also daran herauszufinden, wie ich eins dieser 1,5Mio Teilchen bekommen kann. Eine Charge lag dem Computerheftchen "Chip" bei. Na super, ich habe die "c't" im Abo, "Chip" lese ich nicht. Außerdem hatte ich ja den Ausweis noch nicht (zur Erinnerung: als Besteller der alterersten Stunde) und habe mich darum auch noch gar nicht um so ein Kid gekümmert, soweit hatte ich mich noch gar nicht mit dem Thema beschäftigt. Sorry, aber das war ein suboptimales Aktionstiming. Die "Chip"-Leser, die meisten schätzungsweise ohne neuen Ausweis, haben jetzt so ein Kid rumliegen, ob sie wollen oder nicht. ebay wird's freuen...

Also weitersuchen... und ich fand eine offizielle Partnerliste (CHIP Communications GmbH, Cosmos Lebensversicherungs-AG, Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, impuls systems GmbH, KKH-Allianz, Multicard GmbH, REINER Kartengeräte GmbH & Co. KG, SCM Microsystems GmbH, Star Finanz-Software Entwicklung und Vertriebs GmbH, T-Systems International GmbH), klapperte die Seiten ab (da mir auf der o.g. Liste keine Links angeboten wurden, gebe ich diesen 'Service' hier 1:1 weiter) und verlor langsam die Lust entschied mich dann aber doch dafür, ein Angebot weiter zu verfolgen, schließlich wollte ich das Ding haben.
Ich musste dann bei dem einem Partner meinen persönlichen Loginbereich einrichten, der auf dem Postweg (!!!) bestätigt wurde. Und 'schon' knapp eine Woche später konnte ich mich dort einloggen und meine nicht vorhandenen Produkte verwalten... UND da konnte ich dann auch mein IT Sicherheitskid ordern, das 'schon' eine Woche später ankam. Natürlich mit Branding des Partners. Da frag ich mich, warum das Konjunkturpaket II die Werbung und Adresssammlung dieses Partners fördern muss...

Okay, ich wäre dann soweit

Die AusweisApp ist installiert und der Personalausweis wurde erkannt und... tja... und nun? Da hab ich mal wieder gesucht und eine Liste mit ersten Akzeptanzstellen und Supportern gefunden. Allerdings hab ich meinen persönlichen Nutzen noch nicht gefunden und das Kid erst mal wieder abgezogen und eingemottet...

Wenn es dann mal richtig losgeht, werden wohl 1,5Mio vom Konjunkturpaket II (nur gut, dass es nicht der Steuerzahler bezahlt...?..!.??) finanzierte Kids in Umzugskisten oder Kellerregalen vergessen sein, keine Treiber mehr haben oder was sonst im Laufe der Zeit so passiert. Na ja, dann kauft man halt ein neues, um den nächsten neuen Personalausweis fernlegitimiert zu bestellen...

PS: Die Sicherheitsdiskussion soll hier mal kein Thema sein.

4Feb/110

Plattformumzug geglückt

Die Performance dieses Blogs ließ zu wünschen übrig und das hat mir ein wenig den Spaß verdorben. Jetzt hab ich den Blog auf eine neue Plattform umgezogen, alle Updates durchgeführt und siehe da, jetzt kann man wieder Spaß an funmade.de haben. Ich denke doch, dass ich von nun an wieder häufiger für neuen Content sorgen werde.
Stay tuned ... 🙂